Mandatsablauf

1. Der erste Kontakt

Rufen Sie mich an, damit wir einen Besprechungstermin vereinbaren können. Gerne können Sie auch per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

2. Das erste Gespräch

Je besser Sie sich auf das erste Gespräch vorbereiten, desto einfacher und rascher kann ich mir von Ihrer Situation ein Bild machen.

Nehmen Sie alle Unterlagen mit, die mit Ihrem Fall zusammenhängen. Am besten notieren Sie sich einige Stichworte über Ihre Situation, Ihre Probleme und Ihre Anliegen, damit an der Besprechung nichts vergessen geht.

Ich werde zuerst folgende Fragen klären:
  • Wie beurteile ich die Chance, dass Ihr Problem gelöst werden kann?
  • Gibt es allenfalls verschiedene Möglichkeiten, um Ihr Problem zu lösen? Wenn ja, welche?
  • Welches sind die zu erwartenden Kosten: Anwaltshonorar, Gerichtskosten, andere Kosten?
  • Bin ich bereit, Ihren Fall zu übernehmen?
  • Was kann und werde ich konkret für Sie tun?
  • Welches sind die nächsten Schritte und wann werde ich diese unternehmen?
  • Was können Sie Ihrerseits weiter tun?

Anlässlich des ersten Gesprächs treffen wir eine schriftliche Honorarvereinbarung.

3. Die Anwaltsvollmacht

Damit ich mich gegenüber der Gegenpartei, Gerichten oder Behörden als Ihren Rechtsvertreter ausweisen kann, benötige ich Ihre Vollmacht. Ich verwende das Standardformular des Zürcher Anwaltsverbands. Die Vollmacht können Sie jederzeit widerrufen.

4. Die Bearbeitung des Mandats

Bevor ich mit der Gegenpartei Kontakt aufnehme oder bei einem Gericht oder einer Behörde eine Rechtsschrift einreiche, erhalten Sie einen Entwurf des entsprechenden Dokuments zur Überprüfung.

Sie werden über jeden weiteren Schritt informiert und erhalten Kopien sowohl der eingehenden als auch der ausgehenden Korrespondenz.

Sind Entscheidungen zu treffen, nehme ich mit Ihnen Kontakt auf und berate Sie.

Sie erhalten regelmässig eine Abrechnung mit detailliertem Leistungsbeschrieb. Sie bezahlen mit Bank-/Postüberweisung oder per Kreditkarte.

5. Nach Abschluss des Mandats

Nachdem Ihr Fall abgeschlossen wurde, bewahre ich die entsprechenden Unterlagen mindestens 10 Jahre im Archiv auf.
GUT ZU WISSEN

Unabhängigkeit

Als Ihr Anwalt bin ich unabhängig und nur Ihnen oder Ihrer Unternehmung gegenüber verpflichtet. So ist gewährleistet, dass Sie sich mir vorbehaltlos anvertrauen können.

Interessenkonflikte

Wie jeder Rechtsanwalt muss ich Mandate ablehnen, wenn ich die Gegenpartei schon einmal vertreten habe. Falls ein Mandat zwischen Ihnen und mir zustande kommt, bedeutet dies, dass ich auch nach Beendigung des Mandats keine Fälle mit Ihnen als Gegenpartei annehme.

Anwaltsgeheimnis

Die anwaltliche Vertrauensstellung ist gesetzlich geschützt durch das Anwaltsgeheimnis, das der Anwalt gegenüber jedermann zu wahren verpflichtet ist, auch gegenüber Gerichten und Behörden.

Kündigungsrecht

Nach Artikel 404 Obligationenrecht können Sie das Mandat mit mir jederzeit per sofort kündigen.