Revision des Urheberechtsgesetzes tritt am 1.7.08 in Kraft

> Am 1. Juli 2007 treten wichtige Änderungen des Urheberrechtsgesetzes in Kraft.

Das Herunterladen aus dem Internet zum persönlichen Gebrauch bleibt zulässig.

Neu ist es aber verboten, Kopiersperren in Dateien, auf CDs oder DVDs zu knacken oder Software zum Umgehen von Kopiersperren zu vertreiben. Das Recht der Urheber, geschützte Inhalte online zu verbreiten, wird auf die Interpreten, Produzenten und Sendeunternehmen ausgedehnt: Wer Musik oder Filme über Tauschbörsen zum Download frei gibt, kann von all diesen Rechtsinhabern belangt werden.

Anwaltskanzlei Schwarz • Tel. 044 200 6070 • www.anwaltskanzlei-schwarz.chE-Mail