Ab 1.1.12: Der papierlose Schuldbrief

Zu Beginn des kommenden Jahres wird eine Teilrevision des Zivilgesetzbuchs in Kraft treten.

Diese ermöglicht die Einführung des papierlosen Schuldbriefes, der für das Kreditgeschäft viele Erleichterungen bringen wird. Er entsteht mit der Eintragung im Grundbuch, ohne dass ein Wertpapier ausgestellt werden muss. Seine Übertragung erfolgt ebenfalls im Grundbuch. Damit entfallen die Kosten für die Ausfertigung, die sichere Aufbewahrung sowie für die Übermittlung des Wertpapiers zwischen Grundbuchamt, Notariat und Bank. Ausserdem entfallen das Verlustrisiko sowie das langwierige und teure Kraftloserklärungsverfahren, die der Verlust eines Papier-Schuldbriefs zur Folge hat. Der jetzige Schuldbrief in Papierform wird aber beibehalten; die Parteien können jene Form wählen, die ihnen am besten zusagt.

Die Anwaltskanzlei Schwarz ist Ihr Partner beim Kauf und Verkauf von Grundeigentum. Ich stehe Ihnen natürlich auch gerne zur Verfügung, wenn Sie bestehende Papier-Schuldbriefe in papierlose Schuldbriefe umwandeln möchten.

Anwaltskanzlei Schwarz • Tel. 044 200 6070 • www.anwaltskanzlei-schwarz.chE-Mail